Naturschutz Aktivitäten bei Helmsgard

Cathleen M. Bilz

1. Oktober 2020

Mit vielfältigen Naturschutz-Aktivitäten gibt Helmsgard der Natur das zurück, was ihr auf der anderen Seite genommen wird. Dieser ganzheitliche Kreislaufgedanke ist das Fundament der Philosophie von Helmsgard. Der Schutz und die Bewahrung des Bodens, der Landschaft und der natürlichen Vielfalt sind ständige Begleiter. Denn nur so kann sich Helmsgard die Kräfte der Natur dauerhaft und nachhaltig zu Nutze machen und hochwertige Produkte erzeugen. Um die Auen und Wiesen rund um Alt Teterin ökologisch zu bewirtschaften hält die Firma Helmsgard eine Wasserbüffelherde, mit welcher Landschaftspflege betrieben wird.

“Dabei soll durch extensive, oft ganzjährige Beweidung … ein artenreiches Grasland oder Grünland mit eingestreuten, einzeln wachsenden (solitären) Bäumen oder kleinen Gehölzgruppen, erhalten oder neu hergestellt werden. Weidelandschaften sind im Rahmen der vorindustriellen, extensiven Landnutzung früher von selbst entstanden und durch diese Nutzung erhalten worden. In Europa ist diese Art der Landnutzung aufgrund der geringen Erträge heute unrentabel. Sie wird im Rahmen von Beweidungsprojekten, als Pflegemaßnahme des Naturschutzes, zur Erhaltung des Landschaftsbildes und zur Förderung bedrohter Arten … aufrecht erhalten.” Quelle Wikipedia

Foto Helmsgard

Foto Cathleen M.-Bilz

Foto Helmsgard